Ich glaub ich hab Fieber. Reimfieber!?

Ein ganz normaler Tag scheint in einen ganz normalen Abend überzugehen. Ich surfe durchs Netz und stolpere über das neue Video der zurzeit extrem populären deutschen Poetry Slammerin Julia Engelmann. Muss gestehen dass mir das Video, das zuletzt so gehyped wurde und ich-weiß-nicht-wieviel-Millionen-Klicks auf YouTube bekommen hat, nicht soooo besonders gefallen hat.
Trotzdem schau ich mir jetzt das neue Video „Stille Wasser sind attraktiv“ an – und bin wirklich beeindruckt.

Etwa zwei Stunden später sitze ich beim Abendessen. Und während ich so vor mich hinkaue, stelle ich fest dass sich all meine Gedanken zu reimen beginnen. Ich lege die Gabel weg, fahre den Laptop hoch und beginne zu schreiben.

Dabei denke ich nicht eine Sekunde nach – es ist fast so, als würden die Worte von ganz alleine in die Tasten fließen. Nach 20 Minuten lehne ich mich zurück und lese mir durch, was ich da gerade fabriziert habe.
Ich glaub das ist gut.
Woher kam das jetzt bloß?!
Seit wann reime ich?
Und ist der Text wirklich gut?

Ich brauche objektive Meinungen, also schicke ich diese Zeilen an meine zwei liebsten Kritiker mit der Bitte um Feedback. Dann klappe ich den Laptop zu und vergesse das Ganze.

Am nächsten Morgen hab ich zwei Nachrichten.
1) DAS IST DER HAMMER!!!!!!
2) Gefällt mir! Mach ein cooles Video und so dazu!

Ich freu mich über die positiven Rückmeldungen und weiß plötzlich ganz genau, was ich als nächstes tun werde…
(Anmerkung: Aus diesem Reimfieber-Anfall entstand  – fast wortgetreu – mein erster Slam-Text „Grosse Fragen„)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: